Stichwortverzeichnis:


Asthma

Der Begriff Asthma stammt aus dem griechischen und bedeutet Atemnot; erschwertes Atmen.

Man unterscheidet verschiedene Formen von Asthma:

1. Als Asthma bronchiale (Bronchialasthma) bezeichnet man Atemnot als Folge eine reversiblen Bronchienverengung, welche durch Entzündungen und Zunahme der Empfindlichkeit der Atemwege ausgelöst wird. Dieser Vorgang führt zu einer erschwerten Ausatmung.

2. Unter Asthma cardiale (Herzasthma) versteht man das besonders nächtliche Auftreten von Atemnot.
Diese Atemnot wird begleitet von einer Lungenstauung und Krämpfen der Bronchialmuskulatur.

Asthmaanfälle treten anfallsweise auf. Ein Asthmaanfall kann durch verschiedene Reize ausgelöst werden (z.B. Pollen, Hausstaubmilben, Insektenallergene, Tierhaare, Schimmelpilze....). Asthma wird meist im Kindesalter diagnostiziert.

Tritt Asthma erst im Erwachsenenalter auf wird dieses meist durch Infekte, Anstrengung, Medikamente, Nahrungsmittel u.ä. ausgelöst.Ein Asthmaanfall kann Stunden evtl. sogar Tage andauern. Zur Asthmatherapie werden sogenannte Antiasthmatika eingesetzt.

nach oben

 
Женские возбудители